Natura Park Natura Park Natura Park Natura Park Natura Park

JASTRZĘBIA GÓRA
Jastrzębia Góra ist eines der schönsten Dörfer an der Ostsee. Auch die Lage ist etwas Besonderes, weil es das nördlichste Teil Polens ist. In Jastrzębia Góra gibt es viele Plätze die wirklich sehenswert sind.

Lisi Jar ist eine Schlucht mit der Tiefe von 50 Metern, die einen schmalen Streifen bis zum Strand erstreckt.
Diese Schlucht war einmal ca. 10 km lang, aber die verheerende Wirkung des Meeres führte dazu, dass sie heute nur 350 Meter lang ist. Die Hänge der Schlucht sind mit jahrhundertealten Buchenhainen bewachsen. Ihre Listen rascheln viele erstaunliche Geschichten, die aber nur ein aufmerksamer Zuhörer hören kann.

Am Eingang zum Lisi Jar,baute Graf de Rosset, einer der Initiatoren von Jastrzębia Góra war, die erste Küstentouristenherberge Polens  "Am Lisi Jar".

  • Obelisk Sigismund III befindet sich am Eingang zum Lisi Jar. Er wurde dort in der Zwischenkriegszeit von Graf Alexander de Rosset gestellt.
  • Obelisk "Northern Star" ist ein Stein, der im nördlichsten Punkt der Ostseeküste steht. Er wurde dort aus der Initiative der Freundeskreisgemeinschaft Jastrzebia Gebirge gestellt. Der Northern Star befindet sich am Ende der Norwid-Straße direkt an der Steilküste, oder Sie können sie durch den Küstenwald die Różewski-Straße gehen.
  • Promenade ist eine Fußgängerzone im Zentrum von Jastrzebia Góra, die zum Aussichtspunkt und dem Strand führt. Entlang der Promenade befinden sich zahlreiche Bars, Snack-Bars und Souvenirläden. Dort finden Sie auch einen Platz mit Bänken und einem Brunnen und im Sommer finden da Kulturfeste statt.

WŁADYSŁAWOWO
Wladyslawowo, wird auch  "Władek "genannt,  ist eines der beliebtesten Urlaubsziele an der Küste. Es behält ein maritimes Klima mit heilenden Eigenschaften, sauberes Wasser und Luft mit intensivem Aroma von Jod gefüllt.

Wladyslawowo ist ein Paradies für Leistungssportler und Hobbyisten die hier ideale Bedingungen fürs Schwimmen, Windsurfen und Segeln haben.

  • Sportstars Allee  - ist die erste Allee in Polen die polnischen und ausländischen Athleten gewidmet ist. Gegründet im Jahr 2000 ist es in der Nähe des legendären Olympic Training Center "Cetniewo". Jedes Jahr, in der Regel an der persönlichen Teilnahme von Athleten werden weitere Sportlersterne aus Bronze gelegt. Diese Allee führt Sie auch zum Meer.
  • Hallerowka ist ein Holzhaus aus frühem zwanzigsten Jahrhundert, in dem sich Haller Museum befindet. General Józef Haller wohnte hier mit seiner Familie in den Sommerferien. Im Museum kann man eine Sammlung von Erinnerungsstücken, die dem General und seinem Soldaten aus der legendären Blauen Armee gewidmet sind sehen.
  • Aussichtsterrassen Wladyslawowo sind im Haus des Fischers. Von hier aus können Sie das Panorama der Stadt und ein Zentrum der Halbinsel Hel bewundern. Für die Besucher sind zwei Terrassen zur Verfügung gestellt. Untere, auf einer Höhe von 45 Meter über dem Meeresspiegel und obere in einer Höhe von 63 Meter über dem Meeresspiegel. Dank den optischen Geräten die da montiert wurden, können die Touristen die schöne Gegend aus einer engeren Perspektive sehen. http://www.wieza.wladyslawowo.pl/
    • Im Turm ist auch ein Museum der Schmetterlinge, in dem Sie Tausende Exemplare aus der ganzen Welt bewundern können. http://www.muzeummotyli.pl/
    • llusions-Museum ist auch sehenswert, es befindet sich im Turm im Haus des Fischers. Sie können die Geheimnisse der optischen Täuschungen, Paradoxien, seltsame Bilder und lustige Tricks kennen. Das Museum umfasst auch optische Spielzeuge aus dem neunzehnten Jahrhundert, gekrümmte Spiegel und Zoetrope - das weltweit erste Bild-Wechsler.. http://muzeumiluzji.pl/
  • Ocean Park ist ein Ort, der Bildung mit Spaß verbindet. In Ocean Park können Sie im Meer und Ozean lebende Tiere sehen und über sie viel Wissenswertes erfahren. In diesem Freizeitpark finden Sie viele Attraktionen, die wichtigste von ihnen ist der "Spaziergang auf dem Ozeanboden". Diese außergewöhnliche Reise beginnt mit einem Treffen mit einem der größten Tiere - Pottwal. http://www.oceanpark.pl/

CHŁAPOWO
  • Chłapowo Tal, ist auch als Chłapowski Schlucht oder "Rudnik" bekannt. Das ist die größte Attraktion von Chlapowo. Es ist ein Küstennaturschutzgebiet und wurde im Jahr 2000 eröffnet. Das Tal hat eine Länge von etwa einem halben Kilometer, und sein Boden eine Tiefe von über 40 Metern. Ein Spaziergang durch die Schlucht, ist wie eine Reise in die Welt der unberührten Natur, seltener Pflanzen und schöner Landschaften. Die Legende besagt, dass der Name "Rudnik" aus der Farbe der Erde kommt, es ist ein Symbol des blutigen Hinterhalts auf die Schweden während der schwedischen Invasion. Die Wissenschaftler sind dabei anderer Meinung. Geologen sagen, dass die Schlucht als Folge der Erosionsaktivität vom Wasser, die in die Ostsee fließt, entstand und die rostige Farbe der Erde Grundwasserergüsse verursachen, die einen hohen Gehalt an Eisen-Verbindungen enthalten.

     

ROZEWIE
  • Rozewie Leuchtturm steht auf dem Kap Rozewie. Das ist die älteste derartige Struktur an der polnischen Küste. Im Inneren des Leuchtturms ist ein Museum, in dem Ausstellung der Leuchttürme von der Antike bis zur Gegenwart gezeigt ist. Im Haus ist auch Stefan Żeromski Gedenkraum. Die Legende besagt, dass der Schriftsteller hier sein Werk „Der Wind vom Meer" schrieb.
  • Kap Rozewie wurde 1959 gegründet, um ein Fragment der Klippenküste zu erhalten. Einige Bäume die hier wachsen sind mehr als 160 Jahre alt und unter ihnen sind Naturdenkmäler.